HCC - News

Erster Heimsieg für HC Cottbus

Große Erleichterung beim HC Cottbus: Im vierten Versuch feierten die Lausitzer den ersten Heimsieg der Saison in der Handball-Regionalliga Mitte. Gegen Concordia Staßfurt siegten die Schützlinge von Trainer Fred Mellack mit 31:26 (12:10). Der HCC bleibt trotzdem auf Tabellenplatz 13. Die zweite Lausitzer Vertretung, der LHV Hoyerswerda, war spielfrei. Pünktlich zum Faschingsauftakt gelang der zweite Saisonsieg. "Die Karnevalszeit ist fast schon traditionell HC-Zeit, da haben wir immer die meisten Punkte geholt. Ich hoffe, dass ist auch in diesem Jahr so " , sagte Trainer Fred Mellack erleichtert. Mit vielen Einzelgesprächen hatte Mellack in der vergangenen Woche versucht, die Misserfolgsserie und den "immensen Druck " (Mellack) von seinen Spielern zu nehmen. Rückendeckung gab es auch von Präsident Ludwig Klaus. Die Mannschaft dankte es mit einer geschlossenen Vorstellung, aus der Stefan Pawelka mit sechs Toren herausragte. "Er hat ein Riesenspiel gemacht und gezeigt, was er drauf hat " , lobte Mellack.

 HC Cottbus: Schwietzer, Fischer ­ Pawelka (6 Tore), Herzog, Michling (1), Hausmann (5), Mellack (1), Ackermann, Szymczyk, Chukhrov (5), Weilmünster (8/2), Panitz (5); Zeitstrafen: HCC 12 Min., Staßfurt 8 Minuten; Siebenmeter: HCC 4/2, Staßfurt 3/2; Zuschauer: 200.